Ausstellernews Verpackung Schweiz 2012

Georg Utz AG
Bringt neue Klappbox 600x400 mm

Der Einsatz von Mehrwegbehältern ist aus der modernen Distributionslogistik nicht mehr wegzudenken. Die Filialbelieferung wird erst dann wirtschaftlich, wenn die Gebinde im befüllten Zustand viel nutzbaren Raum bieten und bei der Rücknahme kompakt zusammengefaltet, geklappt oder ineinander geschachtelt werden können. Trotzdem müssen die Gebinde robust, langlebig, leicht zu handhaben und sicher verschliessbar sein.

Um all diesen Anforderungen gerecht zu werden, bringt die Georg Utz AG aus Bremgarten eine komplett neue Klappbox 600x400x355 mm auf den Markt. Sie passt perfekt zur grossen Klappbox 800x600x465 mm, welche Utz vor rund eineinhalb Jahren lanciert hatte. Zusammen mit dem passenden Transportroller von Utz entstehen so klevere Transporteinheiten, die für die individuelle Filial- belieferung eingesetzt werden. Da erübrigt sich der Einsatz von sperrigen Hand- hubwagen in kleinen Filiallagern oder zwischen den Verkaufsregalen.

Georg Utz AG - Klappbox

Ergonomie im Vordergrund
Bei der Entwicklung der neuen Klappbox 600x400 mm stand das möglichst ein- fache Handling im Vordergrund. Das beginnt schon beim Aufklappen. Jede Wand bleibt nach dem Aufstellen sicher stehen, ein ungewolltes Zuklappen wird ver- hindert. Dadurch kann die Box in kürzerer Zeit zur Befüllung bereitgestellt werden. Über den ergonomischen Grifflöchern an den Kurzseiten ist der neue Entrie- gelungsmechanismus angebracht. Mit einem einfachen Druck auf die spezielle Entriegelungstaste am oberen Rand der Box, werden die Seitenwände entriegelt. Das geht ganz schnell und leicht vonstatten, da die Hand in der Trageposition belassen werden kann. Dies ist ein Vorteil gegenüber anderen Klapp- oder Falt- boxen, bei denen der Entriegelungsmechanismus auf der Innenseite des Behälters oder auf der Längswand der Box platziert ist. Für Lieferdokumente oder Erken- nungspapiere kann auf allen vier Seitenwänden ein passender Etikettenrahmen angebracht werden.

Hoher Schutz für den Inhalt
Um unerwünschten Zugriffen in die Box entgegenzuwirken, wurden die beiden längsseitig anscharnierten Deckelhälften so ausgeführt, dass sie sich beim Verschliessen sicher verzahnen. Ist der Deckel geöffnet, liegen die beiden seitlich heruntergeklappten Deckelhälften plan an der Längswand an. So stehen sie nicht über die Box vor und das Grundmass wird nicht verändert. Selbstverständlich können die Deckelhälften mit einer Plombe zusätzlich gesichert werden. Die Box zeichnet sich generell durch hohe Robustheit aus, die dem Inhalt auch vor Schlä- gen von aussen genügend Schutz bietet. Utz ist es gelungen, einen starken Be- hälter zu entwickeln, der gleichzeitig nicht übermässig schwer ist. So erweist sich die neue Klappbox als das Mehrweggebinde, das für die Verteillogistik im Detailhandel (Kosmetikprodukte, Elektrokleingeräte, Textilien etc.), bei Grossver- teilern (Food- oder Nonfood-Produkte) oder für den harten Einsatz bei Umzugs- unternehmen perfekt passt.

Georg Utz AG - Faltbox in der Kommissionierung
Faltbox in der Kommissionierung

Die neue Klappbox 600x400x355 mm ist in der Version mit und ohne Deckel und mit verripptem Boden ab sofort direkt ab Lager erhältlich. Weitere Versionen sind die Ausführung mit einem äusserst verwindungssteifen Doppelboden für extrem hohe Belastung und die zusätzliche Höhe von 400 mm.


UPAL-U - Neue hochregaltaugliche Euro-Palette aus Kunststoff
Wer nur schnell eine Grobberechnung macht, ob Europaletten aus Holz oder Kunststoff billiger sind, wird sicher zu Gunsten der Holzpalette ent- scheiden. Grundsätzlich wurde dabei vermutlich auch richtig gerechnet, aber in den seltensten Fällen sind die Lebensdauerkosten mit in die Überlegungen einbezogen worden.

Denn je nach Einsatzart und Einsatzzweck, verursachen die günstigeren Holz- paletten sehr schnell Mehrkosten, welche die höheren Beschaffungskosten von Mehrwegpaletten aus Kunststoff weit übertreffen. Holzpaletten weisen material- und konstruktionsbedingt einige gravierende Nachteile auf. Abrieb auf Rollen- bahnen, Kettenförderern oder in Hochregallageranlagen führen zu starker Verun- reinigung und im schlimmsten Fall zu Anlagenstillständen. Teilbrüche von Brettern oder hervorstehende Verbindungselemente beschädigen das Ladegut und verursachen auf diesem Weg hohe Kosten.

Georg Utz AG - UPAL-U, neue hochregaltaugliche Euro-Palette aus Kunststoff
Die saubere Alternative zur Holzpalette heisst UPAL-U

Ausserdem sind Holzpaletten bekannter weise sehr anfällig für den Befall mit Schimmelpilzen und/oder Bakterien und Holzschädlingen. Rostbildung an den Verbindungselementen führt zu Qualitätsverlust, Kontamination des Ladegutes und im schlimmsten Fall zum Bruch der Paletten. In Betrieben, welche nach HACCP Konzepten arbeiten, GMP Richtlinien anwenden oder anderen Vorschriften aus der Lebensmittelhygiene folgen, ist der Einsatz aus genannten Gründen nicht sehr sinnvoll.

Mit der neuen Universal-Palette UPAL-U bringt die Georg Utz AG eine Kunststoff- palette auf den Markt, welche als Alternative zur Holz-Europalette einen neuen Massstab setzt. Sie wird ohne Verstärkung, oder wahlweise mit 2 bis 6 Stahl- rohren ausgerüstet, angeboten. In der unverstärkten Version wiegt die robuste Palette nur 14 kg und ist damit im Vergleich zur Holzpalette, welche je nach Feuch- tigkeitsgehalt 20 bis 25 kg schwer ist, deutlich leichter. Damit werden Trans- portkosten gespart, das manuelle Handling erleichtert und die Paletten-Nutzlast erhöht. In der mit 4 Rohren verstärkten Ausführung ist die UPAL-U im Hochre- gallager einsetzbar und kann bedenkenlos mit bis zu 1300 kg belastet werden.

Der ausgeklügelten Konstruktion der UPAL-U im Kufenbereich ist es zu verdan- ken, dass sie auf Rollenbahnen und Kettenförderern mit einer extrem hohen Laufruhe aufwartet. Die Kufen weisen Schleifrippen auf, die den Kunststoffabrieb auf dem Boden stark reduzieren, sollte eine schwer beladene Palette in unsach- gemässer Art und Weise mit dem Stapler geschoben werden.

Durch die Verwendung von Polypropylen wird eine vergleichsweise gute Rutsch- hemmung von Gebinden auf der Palette oder von aufeinander gestapelten Paletten erreicht. Somit sind zusätzliche rutschhemmende Massnahmen wie Spezial- beschichtungen, Einlagen von Antirutschstreifen etc. nur noch in Sonderfällen nötig.

Auch an das manuelle Handling hat man bei der Georg Utz AG gedacht. Im Zentrum des Oberdecks sind auf Wunsch zwei ergonomisch geformte Handgriffe angebracht, welche auch diese Handhabungsart, vor allem auch in der Kombi- nation mit dem geringen Gewicht, deutlich erleichtert. Diese neuste Euro-Kunst- stoffpalette in der Dimension 1200x800x148 mm weist bezüglich Höhe und Einfahrbreite an der Kurzseite exakt die Dimensionen der Holzpalette auf. Somit kann sie ohne Anpassungen an Förderanlagen in bestehende Handlingprozesse übernommen werden. Um den Zusatznutzen der UPAL-U zusätzlich zu erhöhen, können die Mehrwegpaletten bereits ab Produktion mit RFID-Transponder oder Barcodeetiketten bestückt werden.

Die UPAL-U ist ab Lager in den folgenden Versionen erhältlich: in unverstärkter und in verstärkter Ausführung (mit 4 innenliegenden Stahlrohren, längs), je mit einem EHI-kompatiblen Sicherungsrand und den zwei erwähnten ergonomischen Durchgriffen, Farbe silbergrau.

Produkte


Stapelbehälter

 

Werkstückträger & Trays

 

Raumsparbehälter

 
 

Kunststoffpaletten

 

Palettenbehälter

 

Transportroller

 
 

Gefahrgutbehälter

 

ESD-Produkte

 

Spezialbehälter

 
 

Technische Teile

 

Zubehör

 



Utz im Kurzprofil
Die Georg Utz AG im aargauischen Bremgarten ist das Stammhaus der unter der Georg Utz Holding AG zusammengefassten weltweiten Firmengruppe. Weitere Produktionsstandorte sind in Deutschland, England, Frankreich, Polen, USA und China. Seit rund 60 Jahren beschäftigt sich Utz mit der Herstellung von technischen Teilen, Behältern und Paletten aus Kunststoff. Dank dem Einsatz von neuen Technologien im Spritzgiessen, Tiefziehen und der Weiterbearbeitung kann Utz rationell und umweltfreundlich produzieren. Seit 1987 ist die Georg Utz AG nach ISO 9001:2008 zertifiziert. Nachhaltigkeit durchdringt die ganze Utz Phi- losophie: Eigene Kunststoff-Produkte werden nach deren Lebenszyklus zurück genommen und als Rezyklat für Neuprodukte wieder verwendet. Dank Modernisierungen in der Wärmerückgewinnung wurde der Energieverbrauch in den letzten Jahren – trotz steigenden Produktionszahlen – deutlich gesenkt. Den Strom für die Produktion bezieht Utz zu 100% aus Schweizer Wasserkraftwerken.

Georg Utz AG - Firmengelände in Bremgarten


Besuchen Sie uns an der easyFairs Verpackung Schweiz. Wir freuen uns über Ihren Besuch an unserem Stand (Standnummer: M16).

Georg Utz AG - Logo neuGeorg Utz AG
Augraben 2-4
CH-5620 Bremgarten

Tel. 056 648 77 11
Fax 056 648 79 12

Info.ch@utzgroup.com
www.utzgroup.com

 

 

 

 

 

Verpackung Zürich 2017

 

 

Verpackung Zürich 2015

 

Verpackung Zürich 2014

 

Verpackung Zürich 2013

 

Verpackung Zürich 2012

 

Verpackung Zürich 2011

 

 

 

easyFairs Messe-Spezial Verpackung Zürich 2017

Das Messe-Spezial für die Empack, Packaging Innovations, Label&Print
und Logistics & Distribution - präsentiert von Schweizer-Verpackung

Empack Logo 2017

Packaging Logo 2017

Label+Print Logo 2017

Logistik Logo 2017

Save the date:
26.04. - 27.04.2017
www.logistics-packaging.ch



www.schweizer-verpackung.ch

Schweizer-Verpackung - Das Verpackungs-Portal der Schweiz