Ausstellernews Verpackung Schweiz 2015

Videojet Technologies Suisse GmbH
Ihr Partner in der Produkt- und Verpackungskennzeichnung

Mit weltweit über 275.000 installierten Geräten ist Videojet Technologies der erfolgreichste Anbieter von Kennzeichnungslösungen in den verschie- densten Industrien. Das Angebot umfasst Systeme mit Continuous Ink-Jet, ThermalTransfer, Drop-On-Demand und Laser Technologien und bietet Lösungen für die Beschriftung, Adressierung und Etikettierung. Ein ausgezeichneter Kundenservice rundet die Leistung von Videojet ab und bietet den Kunden effektive und wirtschaftliche Lösungen von höchster Qualität.

Firmenvideo

 


An der Messe easyFairs Verpackung Zürich 2015 präsentieren wir folgende Highlights:


Videojet 9550 - neues Etikettendruckspendesystem mit Intelligent Motion™- Technologie bietet mehr als jedes andere Etikettiersystem
Dank innovativem Design erhöht das Etikettendruckspendesystem Videojet® 9550 die Zuverlässigkeit, Effizienz und Produktivität für Umver- packungen und Gebinde

Videojet Technologie Suisse - Videojet 9550 Bild 1

Heutzutage implementieren Hersteller schlanke Prozesse, sodass Fertigungs- teams überwiegend mit höherwertigen Aufgaben betraut sind und weniger Zeit für Etikettiersysteme in den letzten Produktionsschritten aufwenden können, die mechanische Einstellungen und häufige Eingriffe seitens der Bediener erfordern. Als Reaktion auf diese Anforderungen hat Videojet Technologies, weltweit führender Hersteller von Codierungs-, Markierungs- und Drucklösungen, mit dem Videojet 9550 ein innovatives Etikettendruckspendesystem (LPA) entwickelt, mit dem die Hauptursachen von Produktionsverlusten angegangen und behoben werden können. Dank des neuen Designs entfallen die Mechanismen, die regelmäßig zu alltäglichen Betriebsproblemen wie Etikettenstaus und routine- mäßigen manuellen Einstellungen führen. Dazu Ondrej Kruk, globaler Business Unit Manager bei Videojet: „Der 9550 mit Direktetikettierung positioniert das Etikett ohne Stempel- oder Druckluftapplikator auf der Packung und erzielt dabei einen Durchsatz von bis zu 150 Packungen pro Minute bei typischen 100 x 150 mm-Barcodeetiketten. Das bedeutet, dass kein Etikett mehr ausgelassen wird, selbst nach einem Stillstand der Produktionslinie. Dank der integrierten Intelligent Motion™-Technologie wird das gesamte System präzise elektronisch gesteuert, um ungeplante Ausfallzeiten an Produktionslinien möglichst zu eliminieren.

Videojet Technologie Suisse - Videojet 9550 Bild 2

„Das Feedback von Kunden hinsichtlich verloren gegangener Produktionszeit verdeutlichte den Bedarf an fortschrittlicher Etikettiertechnologie, um die Be- triebsabläufe zu verbessern. Daraufhin entwickelten wir das neue LPA-System Videojet 9550 mit Intelligent Motion™-Technologie“, so Steve Buckby, Vice President des Bereichs Innovation bei Videojet Technologies. „Dank der Intelligent Motion™-Technologie lassen sich alle relevanten Elemente der Maschine automatisch und präzise steuern, sodass die Teile und Einstellungen, die bei den meisten anderen Etikettiermaschinen zu Fehlern führten, einfach nicht mehr gebraucht werden.“

Zu den Hauptursachen täglicher Betriebsprobleme zählen manuellen Einstellun- gen, die kostspielige Ausfallzeiten und Produktionsverluste verursachen. Mit dem Direktantriebssystem Intelligent Motion™-Technologie werden die Etiketten transportiert. Auch bei hohen Produktionsgeschwindigkeiten präzise werden sie positioniert, und zwar ganz ohne manuelle Einstellungen, Kupplungen oder An- druckwalzen. Da keine Einstellungen erforderlich sind, lassen sich Jobauswahl und Bandumrüstung in nur zwei Schritten bewerkstelligen, wobei eine zusam- menschiebbare Spindel für einen schnellen Etikettentausch sorgt. Anders als bei herkömmlichen Etikettendruckspendesystemen steuert das Direktantriebssystem mit Intelligent Motion™-Technologie den gesamten Etikettenweg und stellt sicher, dass die Spannung des Trägermaterials unabhängig von Geschwindigkeit oder Etikettengröße von Anfang bis Ende aufrechterhalten wird.

Videojet Technologie Suisse - Videojet 9550 Bild 3

Aufgrund der einzigartigen Funktionsweise des neuen Direktetikettier-Systems Videojet 9550 sind keine komplexen Applikatoren notwendig. Dadurch wird die Anzahl von Etiketten reduziert, die fehlerhaft aufgebracht werden. Das neue System verzichtet auf Druckluft. Es ist die Lösung, wenn Etiketten mit hoher Geschwindigkeit gedruckt, und direkt auf Umverpackungen und Trays aufge- bracht werden sollen. Außerdem ist das Druckwerk des 9550 mit Intelligent Motion™-Technologie ausgerüstet. Dies führt zur einer präzisen Farbbandzu- führung und Thermoleistenansteuerung. So wird eine konstante Druckqualität und höhere Leistung gewährleistet. Dank eines kupplungsfreien Farbbandantriebs reduziert der 9550 in erheblichem Maße den ungenutzten Farbbandanteil und verlängert die Lebensdauer der Thermoleiste.

Die stetig steigenden Anforderungen seitens der Einzelhändler und Behörden führen zu einer wachsenden Komplexität der Artikelnummern. So suchen die Hersteller verstärkt nach Möglichkeiten, sich vor kostspieligen Etikettierfehlern zu schützen. Um die Hersteller bei der Verbesserung der Qualität und Einhaltung von geltenden Normen zu unterstützen, ist der 9550 mit der branchenführenden Videojet CLARiTY-Touchscreen-Oberfläche ausgestattet. Diese führt zu einer intuitiven Layoutauswahl sowie umfassende Feedback- und Diagnosefunktionen zur Minimierung von Bedienungsfehlern. Die bedienerfreundliche Eingabeober- fläche sorgt mit integrierten Lösungen zur Qualitätssicherung von Codes dafür, das richtige Etikett auf die richtige Verpackung aufzubringen – und das jederzeit!

Kruk kommentiert dazu: „Mit der fast vollständigen Eliminierung von ungeplanten Ausfallzeiten und der äußerst zuverlässigen Direktetikettierungspositionierung bietet unser System unseren Kunden jetzt mehr als alle andere Etikettiersys- teme der letzten 20 Jahre. Dank der Intelligent Motion™-Technologie können mechanische Einstellungen im täglichen Betrieb eliminiert, die versteckten Kos- ten der Produzenten reduziert und erhebliche Produktivitätssteigerungen erzielt werden.“

Anwendungen
Für mehr Informationen bitte auf die untenstehenden Links klicken:
• Getränke
• Tabak
• Kosmetika, Körperpflegeprodukte und Reinigungsmittel
• Tiefkühlkost
• Milchprodukte
• Obst und Gemüse
• Pharmazeutische und medizinische Geräte

Produktlink
Mehr Informationen finden Sie hier.

Video

 


Für längere Produktionsläufe und weniger Codierungsfehler: Die neuen Thermotransferdrucker DataFlex® 6320 und DataFlex® 6420 von VIDEOJET®
Die patentierte Technologie der beiden Modelle verbessert die Betriebszeit und erhöht die Produktivität – etwa dank einer Farbbandrolle mit hoher Kapazität und farbbandsparenden Funktionen. Die speziellen Videojet-Qualitätssicherungs- funktionen für Codes minimieren Ausschuss fast vollständig: Es wird stets der richtige Code auf das richtigen Produkt gedruckt.

Die neuen TTO-Drucker bieten außerdem die für Videojet typische komfortable Bedienbarkeit.

Videojet - DataFlex 6320

Zwei Modelle für verschiedene Einsatzbereiche
Den DataFlex 6320 gibt es in den Druckbreitenformaten 32 mm und 53 mm. Der Drucker ist ideal geeignet für mittlere Produktions- und Kennzeichnungsge- schwindigkeiten, zum Beispiel für Vertikal-Schlauchbeutelmaschinen. Der Data- flex 6420 – erhältlich mit 53 und 107 mm Druckbreite – ist die leistungsstarke erste Wahl für extrem schnelle Horizontal-Schlauchbeutelmaschinen, breitforma- tige Codierung und größere Textmengen.

Patentierter Antrieb für höchste Zuverlässigkeit
Die neuen DataFlex-Modelle 6320 und 6420 verfügen über den patentierten und kupplungsfreien Farbband-Antrieb der DataFlex-Serie. Der Vorteil: Eine Soft- ware übernimmt die vollständige Steuerung der Farbband-Bewegung und sorgt für die korrekte Spannung des Farbbandes. Das macht mechanische Komponenten wie Tänzerarme, Antriebsrollen oder Spannungssensoren komplett überflüssig. Für die Anwender heißt das: Ausfallzeiten durch Faltenbildung im Farbband oder gar Risse des Bandes gehören praktisch vollständig der Vergangenheit an. Dabei arbeitet die patentierte Steuerung unabhängig von Größe und Umfang der Codes absolut zuverlässig – bei jeder Druckgeschwindigkeit.

Konkurrenzlos ergiebig – 100 Meter mehr Farbband für 9000 zusätzliche Drucke
Die DataFlex 6320 und DataFlex 6420 verfügen über Bandkassetten mit bis zu 1.200 Metern Farbbandlänge. Das sind ganze 100 Meter mehr als in ver- gleichbaren Kassetten anderer Hersteller. Für den Anwender heißt das auch: Durchschnittlich 9000 Kennzeichnungsvorgänge mehr, ohne die Bänder zu ersetzen: „Durch unser einzigartiges Farbbandantriebssystem entfallen die feh- leranfälligen Antriebseinheiten, die zudem den ohnehin knappen Platz in der Bandkassette weiter verkleinern würden. Daher können wir nun bei Druckern vergleichbarer Größe ein in dieser Klasse führendes 1.200-Meter-Farbband mit einem Formfaktor anbieten, den auch schon unsere Produkte aus früheren Generationen aufgewiesen haben. Zwischen den Farbbandwechseln können unsere Kunden eine sehr lange Betriebszeit nutzen, zudem verringert sich der Platz, den wir in der Maschine beanspruchen.

Ein weiterer Pluspunkt: Neben den Vorteilen für die Produktivität entstehen pro- zessrelevante Vorteile durch weniger Bestellvorgänge und ökologische Vorteile durch ein geringeres Aufkommen von Verpackungsabfällen.

Die richtige Kennzeichnung für starke Marken
Codierungsfehler sorgen für unnötigen Ausschuss, kosten Zeit und vor allem Geld. Zudem sind falsche Kennzeichnungen immer auch ein Risiko für die eigene Marke – denn Verbrauchervertrauen zählt. Die häufigsten Fehler sind fehlende Ziffern, nicht existente Datumsangaben, Codes auf falschen Produkten und Eingabefehler. Häufige Ursache sind Bedienfehler oder nicht korrekte Eingriffe eines Benutzers.

Hier bieten die Modelle DataFlex 6320 und DataFlex 6420 eine einfache und zuverlässige Lösung: Qualitätssicherungsfunktionen für Codes sichern die Quali- tät und vermeiden kostspielige Fehler von vorneherein. Das erhöht zugleich die Produktivität der Anlage und schützt starke Marken. Die einfache Lösung von Videojet: Ein optionaler USB-Scanner macht die Auswahl der richtigen Kenn- zeichnung zum Kinderspiel. Denn so lädt der Drucker automatisch die vorher gespeicherten Informationen für den Druckvorgang.

Bedienkomfort für sorgefreien Betrieb: Fünf Klicks genügen
Die Videojet DataFlex 6320 und 6420 minimieren die Zeit der Benutzereingriffe am Drucker und maximieren damit die Produktivität der gesamten Anlage: Fünf Klicks auf dem großen, gut ablesbaren Touch-Farbdisplay genügen, um auf alle häufigen Vorgänge zuzugreifen. Dazu erleichtern integrierte Diagnosefunktionen die Fehlerbehebung – für noch kürzere Standzeiten im Fall der Fälle.

Videojet - Touch-Farbdisplay

DataFlex® 6320 - weitere Informationen finden Sie hier.
DataFlex® 6420 - weitere Informationen finden Sie hier.


VIDEOJET® führt mit den Inkjet-Druckern 1550 und 1650 eine neue Ge- rätegeneration mit längeren Laufzeiten und niedrigerer Fehlerquote ein. Die neuen Drucker erhöhen die Maschinenverfügbarkeit und steigern die Gesamtleistung
Videojet Technologies  der weltweit führende Hersteller von industriellen Kenn- zeichnungssystemen, Druck- und Laserbeschriftungsanwendungen sowie von Tinten und Zubehör für die Produktkennzeichnung, ergänzt seine gut eingeführte Produktserie 1000 um zwei weiterentwickelte Inkjet-Druckgeräte. Die neuen Modelle 1550 und 1650 wurden  unter der Vorgabe entwickelt, die Produktivität und Rentabilität zu erhöhen. Sie stellen neue Messkennwerte sowie Funktionen zum Erfassen und Optimieren der Betriebsdauer und der Gesamtanlageneffek- tivität (GAE) basierend auf Verfügbarkeit, Leistung und Qualität zur Verfügung. Zudem sind die einfach zu bedienenden Drucker mit Codesicherungsfunktionen ausgestattet, um Codierfehler zu verringern und sicherzustellen, dass der richtige Code auf das richtige Produkt gedruckt wird. 

Videojet - VJ 1650
VIDEOJET® Inkjet-Drucker 1650

Höhere Verfügbarkeit als Wettbewerbsvorteil
Mit ihrem innovativen Design gewährleisten die Drucker Videojet 1550 und 1650 eine hohe Verfügbarkeit in Produktionslinien und stellen die benötigten Kontroll- parameter bereit. Zudem verringern der patentierte CleanFlow™ Druckkopf und das Dynamic Calibration™ Tintenflusssystem das Risiko ungeplanter Stillstand- zeiten. Um zu verhindern, dass sich Drucktinte unkontrolliert ansammelt und mög- licherweise zu einem Maschineausfall führt, verfügen beide Druckermodelle über eine automatische Reinigungsfunktion. Das heißt, die Druckköpfe müssen ins- gesamt weniger häufig gereinigt werden. Dies wirkt sich positiv auf die Zufuhr gefilterter Luft aus, der selbst m Ende von langen Produktionsläufen für die zu- verlässigere, deutliche und konsistente Applizierung der Codes sorgt. Der einzig- artige  Aufbau des Druckkopfes  und die stabile modulare Zentraleinheit verrin- gern mit ihren langen Wartungsintervallen von bis zu 14.000 Stunden die Anzahl der angesetzten Routinewartungen.

Die Inkjet-Drucker Videojet 1550 und 1650 geben dem Kunden auch Ausschluss über die Betriebsdauer, indem sie Kennwerte zur Ermittlung der GAE-Verfügbar- keit bereitstellen. Die Verfügbarkeitsberechnung ist konfigurierbar, um so besser nachzuvollziehen, wie der Kunde seine Produktionslinie betreibt und wie die Ma- schinen im Gesamtprozess ausgelastet sind.
 
„Jedes Unternehmen möchte seine Produktionslinie zu 100 Prozent verfügbar halten. Eine kürzlich von Videojet durchgeführte Kundenumfrage, die mehr als 400 Drucker der Serie 1000 an  Produktionslinien erfasste, hat gezeigt, dass im vorhergehenden Monat eine Verfügbarkeit von 99,9 Prozent erreicht wurde. Die Inkjet-Drucker Videojet 1550 und 1650 versetzen die Kunden in die Lage, die Stillstandzeiten zu verringern und die Verfügbarkeit zu erhöhen“, betont Dennis Howe, Vice President of Business Management von Videojet.

Produktivitätssteigernde Funktionen zur Prozessoptimierung
Doch sollte der Benutzer nicht nur die Verfügbarkeitskennwerte kennen, sondern auch in der Lage sein, die Hauptursachen unvorhergesehener Stillstandzeiten zu erkennen und zu beheben, um die Betriebsdauer zu verbessen. So zeigen die Drucker Videojet 1550 und 1650 diese Parameter in sich logisch an und unterstützen so eine effiziente und effektive Problemlösung. Des weiteren ist es möglich, die Verfügbarkeitsdaten weiter aufzuschlüsseln, um so Bedienerfehler oder technische Ausfallursachen zu eruieren. Eine zuverlässige Fehleranalyse ist die Voraussetzung dafür, um den Produktionsprozess nachhaltig optimieren zu  können.

Starke Marken durch korrekte Codierung
Codierfehler können mitunter häufig auftreten: Manchmal fehlt eine Ziffer, die Datumsangabe stimmt nicht, das falsche Produkt wurde gekennzeichnet oder es sind einfach nur Schreibfehler. Diese Mängel können Ausschuss, Nacharbeit und Bußgeldbescheide zur Folge haben oder sogar den Ruf des Markeneigners schädigen. Die häufigste Ursache für Codierfehler sind jedoch falsche Bediener- eingaben. Daher sind die Drucker Videojet 1550 und 1650 mit Codesicherungs- funktionen ausgestattet, die die Bedienung vereinfachen und Fehler vermeiden sollen,  damit die Produktionslinie  des Kunden weiter laufen kann und die Inte- grität der Marke nicht gefährdet wird.

Einfache Bedienung für zuverlässigen Betrieb
Die Drucker Videojet 1550 und 1650 kommen mit wenigen und einfachen Be- nutzereingriffen aus, so dass sich der Anwender voll auf die Produktion konzen- trieren kann. Mit maximal fünf Eingaben können die Bediener alle gängigen Funktionen auf einem großen, hellen Touchscreen aufrufen. Die Drucker 1550 und 1650 ermöglichen eine bessere Kontrolle der Auftragsparameter sowie ein effizi- entes und produktives Linienmanagement. Zudem verringert das Kartuschen- system Smart Cartridge™ von Videojet Ausschuss, Verschmutzungen und Fehler und wenn es Zeit für die planmäßige Wartung ist, lassen sich die modularen Zentraleinheiten der Drucker 1550 und 1650 mühelos auswechseln, damit die Kunden ihre Produktion schnell und effizient wieder aufnehmen können.

„Wir arbeiten engagiert daran, die Wartungsintervalle zu verlängern und die Dauer der geplanten und ungeplanten Stillstandzeiten zu verringern, damit unsere Dru- cker eine maximale Verfügbarkeit und Einsatzbereitschaft gewährleisten“, erläu- tert Howe. „Da wir Geräte entwickeln, die sich durch eine höhere Verfügbarkeit auszeichnen, die weniger und einfachere Bedienereingriffe benötigen und die aussagekräftigere Daten bereitstellen, schaffen wir Codier- und Kennzeich- nungslösungen, die heute die beste Verfügbarkeit auf dem Markt anbieten.“

Videojet 1550 - weitere Informationen finden Sie hier.
Videojet 1650 - weitere Informationen finden Sie hier.


Videojet 2300 Serie - Hochauflösende Großschrift-Kennzeichnung
Die Großschrift-Tintenstrahldrucker der Videojet 2300 Serie verbinden hochauf- lösenden Druck mit einer benutzerfreundlichen Bedieneroberfläche. Eine schnelle und einfache Auftragsauswahlist somit gewährleistet.  Mit den Systemen der Videojet 2300 Serie können zuverlässig qualitativ hochwertige Texte, Barcodes und Grafiken auf poröse Oberflächen gedruckt werden. Die Videojet 2300 Serie ist in drei verschieden Druckkopfhöhen erhältlich.

Videojet - VJ 2300 Serie
Videojet 2300 Serie

Keine vorgedruckten Kartonagen und Etiketten mehr
Die Videojet 2300 Serie druckt hochauflösende Texte, Barcodes und Logos bis zu 70 mm zur flexiblen Gestaltung von Kartonagen. Durch den Einsatz der Videojet 2300 Serie kann der Vorrat an vorgedruckten Kartonagen und Etiketten durch blanko Kartonagen ersetzt werden.

Durchgängig hohe Druckqualität — Patentiertes „Micro Purge System“
Das patentierte „Micro Purge System“ hält die Düsen ständig frei von Staub und Abrieb und gewährleistet eine hohe Druckqualität. Die Düsen der Videojet 2300 Serie werden vor jedem Druckvorgang automatisch gereinigt. Die einzigartige Technik vereinigt höchste Druckqualität und Druckgeschwindigkeit ohne die Gesamtleistung zu beeinflussen. Eine robuste Frontplatte schützt den Druckkopf in der Produktionslinie. Eine zuverlässige Kennzeichnung ist somit sichergestellt.

Geringe Betriebs- und Wartungskosten — Einzigartige integrierte Tinten- rückgewinnung
Mit den Großschrift-Tintenstrahldruckern der Videojet 2300 Serie werden kos- tenintensive Tintenverluste vermieden. Die für die automatische Düsenreinigung verwendete Tinte wird gefiltert und dem System anschließend zurückgeführt.

Einfache Integration in bestehende Produktionslinien — Klein, kompakt, leistungsfähig
Die Systeme der Videojet 2300 Serie bestehen aus einer kleinen, kompakten Einheit und können einfach in bestehende Produktionslinien integriert werden. Die intuitive und mehrsprachige Bedieneroberfläche mit farbigem Touch Screen hilft dem Benutzer Fehler bei der Kennzeichnung zu vermeiden.

Die Master/Slave Funktion ermöglicht die Steuerung von bis zu vier Kennzeich- nungssystemen der Videojet 2300 Serie über ein Display. USB-, Ethernet- und serielle Anschlüsse zur Anbindung in werkseigene Netzwerke und zur Übertra- gung von Drucklayouts (TCP/IP; RS-232). Eine optional erhältliche externe Be- dienereinheit ermöglicht noch höhere Flexibilität und einfachste Integration in die Produktionslinie.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Der neue Tintenstrahldrucker Videojet 1710: Kontraststarke Codes - ge- ringer Wartungsbedarf
Überall  dort, wo leicht lesbare, variable Datencodes auf dunkle oder nur schwer zu markierende Materialien aufgebracht werden müssen, kann nun der neue Kleinschrift-Tintenstrahldrucker Videojet 1710 von Videojet Technologies ein- gesetzt werden. Dieser Drucker arbeitet mit kontraststarken Pigmenttinten und erzeugt so klare, gut sichtbare Codes auf  Oberflächen, für die sich Farbstofftin- ten nicht eignen, z. B. farbiges Glas, Gummischläuche, Kunststoffkabel oder dunkle Kartonagen.


Videojet - VJ 1710 Ink Jet
Videojet VJ 1710 Ink Jet

Der Videojet 1710 kann bis zu fünf hochauflösende Druckzeilen mit einer Ge- schwindigkeit von bis zu 271 m/min auftragen. Dabei kann eine Vielzahl von Schriftarten in verschiedenen Sprachen verwendet werden. Auch lineare Barco- des, 2D-DataMatrix-Codes, Firmenlogos und andere grafische Kennzeichnungen schafft er mühelos.

"Videojet nutzte für die Entwicklung des 1710 die Vorteile der beliebten Videojet 1000-Serie, hat aber gleichzeitig den Drucker an die besonderen Eigenschaften von Pigmenttinten angepasst". "Herzstück des neuen Geräts ist die innovative "Zentraleinheit", die speziell für Pigmenttinten ausgelegt wurde. Die patentierte Technologie sorgt dafür, dass die Pigmente ständig aufgeschlämmt bleiben. So wird verhindert, dass sich die Düsen zusetzen, wie es so oft bei Pigmenttinten der Fall ist.

Die Zentraleinheit hat eine Lebensdauer von 4.000 Betriebsstunden und somit die längsten und außerdem gut planbaren Wartungsintervalle eines Tintenstrahl- druckers für Pigmenttinten."

Einfache Wartung, zuverlässiger Betrieb
Der Videojet 1710 ist mit der Advanced Clean Flow-Druckkopftechnologie von Videojet ausgestattet, die für maximale Verfügbarkeit durch die Reduzierung der erforderlichen Druckkopfreinigungen auch beim Einsatz anspruchsvollster Pig- menttinten sorgt.

Der Videojet 1710 arbeitet mit dem bewährten Smart Cartridge(TM)-Tintenzu- führsystem, das bereits in Zehntausenden von Betrieben weltweit im Einsatz ist. Mittels des eingebauten Mikrochips prüft der Drucker, ob kompatible Flüssig- keiten installiert wurden. So wird verhindert, dass ungeeignete Betriebsstoffe verwendet oder Makeup-Flüssigkeit und Tinte vertauscht werden. Das Smart Cartridge-Tintensystem sorgt dafür, dass die gesamte Kartusche genutzt und keine Flüssigkeit verschwendet wird. Dank des Nadel-Septum-Designs muss der Bediener keine Tinte nachfüllen, so dass der Austausch tropffrei und ohne Verlust erfolgt.

Der Videojet 1710 ist für zuverlässigen Betrieb auch bei nicht ständigem Einsatz konzipiert. Er kann bis zu zwei Wochen lang im Standby-Modus gehalten werden und ist dann in weniger als 6 Minuten wieder einsatzbereit. Dies wird dadurch ermöglicht, dass das System beim Abschalten automatisch durchgespült, die Tin- te weiterhin automatisch umgerührt wird und die bereits erwähnte Zentraleinheit und die Software Tinte sowie Drucker betriebsbereit halten. Die Zentraleinheit kann einfach und verschmutzungsfrei vom Benutzer selbst ausgetauscht werden. Pigmentierte Filter und Komponenten haben eine vergleichbare Lebensdauer, dies erhöht die Zuverlässigkeit und erleichtert die Wartung.

Der Videojet 1710 kann dank seiner modernen Anschlussmöglichkeiten pro- blemlos in vorhandene Systeme integriert werden. Er verfügt zum Beispiel über einen USB-Anschluss, der es ermöglicht, Druckaufträge im laufenden Betrieb zu wechseln und ein Backup von Botschaften zu erstellen. Die bequemen Mög- lichkeiten der externen Steuerung und Diagnose über Ethernet und die Soft- wareprogramme CLARiSOFT und CLARiNET sorgen für einen einfachen und nahtlosen Botschaftswechsel in Echtzeit. Die Fehlersuche wird bequem über eine Schaltfläche auf der Benutzeroberfläche gestartet; ein Popup-Menü hilft bei der Fehlersuche und der Fehlerbehebung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 
Produkte / Dienstleistungen

Für Informationen bitte auf die untenstehenden Links klicken:

Videos



 


Besuchen Sie uns an der Messe easyFairs “Welt der Verpackung 2015”. Label & Print Zürich 2015Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand:
Standnummer F09 - Label & Print Zürich 2015

Videojet - LogoVideojet Technologies Suisse GmbH
Gummertliweg 7
CH-4702 Oensingen

Tel.: +41 62 388 33 33
Fax: +41 62 388 33 44

info.switzerland@videojet.com
www.videojet.ch

 

 

 

 

 

 

easyFairs Messe-Spezial Verpackung Zürich

Das Messe-Spezial für die Empack, Packaging Innovations, Label&Print
und Logistics & Distribution - präsentiert von Schweizer-Verpackung

Empack 2018

Packaging Innovations 2018

Label+Print 2018

Logistics & Distribution 2018

Save the date:
11.04. - 12.04.2018
www.logistics-packaging.ch



www.schweizer-verpackung.ch

Schweizer-Verpackung - Das Verpackungs-Portal der Schweiz

 

Button 2018

 

Verpackung Zürich 2017

 

 

Verpackung Zürich 2015

 

Verpackung Zürich 2014

 

Verpackung Zürich 2013

 

Verpackung Zürich 2012